Kaufmännische/r Berater/in (m/w/d)

Für unseren Bereich Beratung, Controlling und Fördermittel suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

kaufmännische(n) BeraterIn (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Abwicklung von Kundenprojekten mit starkem Fördermittelbezug
  • Pflege unserer Datenbanken im Bereich Fördermittel
  • Korrespondenz mit Behörden für die Koordinierung der Kundenprojekte
  • Controlling von Kundenprojekten

Ihre Qualifikation

  • kaufmännische Qualifikation
  • Interesse an wirtschaftlichen Themen
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Fördermittel wünschenswert
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten
  • EDV- Anwenderkenntnisse in den gängigen MS Office bzw. Google-Anwendungen
  • strukturierte und genaue Arbeitsweise und Zuverlässigkeit

Wir bieten Ihnen

  • flexible Arbeitszeiten und attraktive, branchenübliche Vergütung
  • Möglichkeit zum Arbeiten im Home-Office (nach Absprache)
  • Unterstützung bei der beruflichen Weiterentwicklung
  • kostenfreie Getränke und frisches Obst
  • junges und motiviertes Team
  • Team-und Firmenevents
  • Beschäftigung bis 40h/Woche

So geht ́s weiter

Wenn Sie sich in dieser Ausschreibung wiedererkennen, möchten wir Sie sehr gern näher kennenlernen. Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit einem kurzen Anschreiben, Lebenslauf, Ihre Gehaltsvorstellung und frühestmöglichem Eintrittstermin.

Kontakt: Marco Hahn
E-Mail: marco.hahn@evermind.de
Telefon:  +49 341 253966-57

Mehr zu diesem Thema:

Digital Jetzt

Sie beabsichtigen, Ihr Geschäft zu digitalisieren! Als Unternehmen mit 3 bis 499 Beschäftigten können Sie aus dem Programm „Digital Jetzt“ bis zu 50.000 € Zuschuss erhalten. Damit haben Sie die Chance, Ihre Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit zu steigern.

Mit dem Immer mehr mittelständische Unternehmen erkennen: Die Digitalisierung eröffnet neue wirtschaftliche Chancen. Zudem ermöglichen digitale Technologien neue Geschäftsmodelle, intelligente Arbeits- und Produktionsprozesse, eine effektivere Kundengewinnung und eine bessere Vernetzung, zum Beispiel mit Lieferanten. Digitale Kompetenzen und digital geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind deshalb ein entscheidender Faktor für wirtschaftlichen Erfolg. Dennoch zeigen aktuelle Studien, dass es in vielen Unternehmen noch großen Digitalisierungsbedarf gibt. So fehlt im Bereich der IT-Sicherheit oft noch das nötige Bewusstsein für die Abwehr von Risiken.

Mehr erfahren

Netzwerk – MAREN

Der Netzwerkansatz beinhaltet einen grundlegenden Paradigmenwechsel von zentralen, streng hierarchischen Regelungskonzepten hin zu dezentralen, verteilten Regelungsansätzen in Energiesystemen. Dem entsprechend werden künftig insbesondere Energieerzeuger und Verbraucher weitgehend autonom entsprechend den Anforderungen an die  Stabilität  des Gesamtsystems agieren. Die bisherigen zentralen Akteure werden dann ggf. noch temporäre Eingriffe zur Sicherung der Systemstabilität vornehmen. Damit kann auch bei einem deutlich höheren Anteil dezentraler, volatiler Akteure eine robuste, stabile und wirtschaftliche Energieversorgung realisiert werden. 

Mehr erfahren