AMP für WordPress umsetzen

Mit Accelerated Mobile Pages (AMP) soll der mobile Zugriff auf aktuelle Informationen über die Grenzen von Anwendungen und Endgeräten hinaus beschleunigt werden. Nach WAP, i-mode, speziellen Mobile-Seiten, responsive design und critical rendering path können Accelerated Mobile Pages der neueste Booster für das Ranking bei Google sein. Dass Google das Thema nicht ganz uneigennützig voran treibt, dürfte dabei jedem klar sein – aber das muss ja kein Nachteil sein.

Umsetzung mit Plugins ohne Entwickler-Zeit

AMP für WordPress
So sieht dieser Beitrag in seiner AMP-Version aus.

Wir haben Accelerated Mobile Pages für unsere Beiträge auf evermind.de über das offizielle Plugin für WordPress und die entsprechende Yoast-Erweiterung in wenigen Minuten startklar gehabt. Kleine Anpassungen am Design und ein angepasstes Logo (Achtung: Platz um quadratische Logos schaffen, es wird rund zugeschnitten) sind über Glue for Yoast SEO & AMP schnell erledigt.

Im Ergebnis werden für alle Beiträge zusätzliche Versionen bereitgestellt, die über „Beitrags-URL/amp/“ erreichbar sind. Wer mit den genutzten Schriftarten und Farben nicht einverstanden ist, kann dies im Plugin von Yoast entsprechend anpassen und sogar ein eigenes CSS beisteuern. Aber das ist dann die Kür. Bis dahin sind wir mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Mehr zu diesem Thema:

Forschung fördert Fortschritt

PermanEnt – Performance-Überwachung Effizient Integriert Wettbewerbsfähigkeit ist mit Entwicklung verbunden. Wir investieren in neue Prozesse & Technologien. Ausdruck findet das im Forschungsprojekt PermanEnt des Bundesforschungsministeriums.

Mehr erfahren
Christoph Klemm
Geschäftsführer

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch mit mir unter: