KMU Erklärung

Viele Förderprogramme von Bund, Land oder EU sind für KMU (Klein- und Mittelständische Unternehmen) konzipiert. Für die Einstufung als KMU wird meist die EU KMU Definition angewendet. Dort sind KMUs Unternehmen die im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr folgende Kriterien erfüllen:

  • Umsatz – maximal 50 Millionen EUR
  • Bilanzsumme – maximal 43 Millionen EUR
  • Mitarbeiter – maximal 249 (VZÄ – Vollzeitäquivalente)

In der KMU Erklärung müssen die Unternehmen in einem Formular diese Werte für die vergangenen Geschäftsjahre angeben. Wichtig ist hierbei noch, dass auch verbundene Unternehmen oder Partnerunternehmen teilweise in die Bewertungssumme mit einfließen.

Je nach Beteiligungshöhe werden die Umsätze dieser Unternehmen nur anteilig hinzugerechnet.

Weitere Infos dazu finden Sie hier: https://www.foerderinfo.bund.de/de/kmu-definition-der-europaeischen-kommission-972.php

Mehr zu diesem Thema:

De Minimis Regelung

Einige Förderprogramme unterliegen der De Minimis Regelung. Dies bedeutet, dass Zuschüsse und Darlehen aus diesen Programmen eine Summe insgesamt nicht übersteigen dürfen. Aktuell sind dies

Mehr erfahren

Förderquote

Bei einer öffentlichen Förderung werden meist anteilige Zuschüsse zu den entstehenden Kosten gezahlt. Diese Anteile heißen im Fachjargon die Förderquote und betragen zwischen 25% und

Mehr erfahren

Projektträger

In der Regel werden die Fördermittel nicht direkt durch ein Ministerium oder die EU ausgezahlt, sondern es wird ein sogenannter Projektträger bestellt. Diesem obliegt die

Mehr erfahren
Christoph Klemm
Geschäftsführer

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch mit mir unter: